Fortbildung zur Gutachterin*zum Gutachter im Gütesiegelverbund Weiterbildung

Datum: 25.08. / 22.03.2023

Wir suchen Sie als zukünftige Gutachtende im Qualitätsmanagement für den Gütesiegelverbund Weiterbildung.

  • Sie verfügen über Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement
  • Sie bringen Feldkompetenz aus dem Bildungsbereich mit
  • Sie suchen eine interessante nebenberufliche oder freiberufliche Tätigkeit
  • Sie haben Interesse daran, das Qualitätsmanagement-System des Gütesiegelverbundes aktiv mitzugestalten

Der Gütesiegelverbund Weiterbildung e.V. fördert die Qualitätsentwicklung in Einrichtungen der (Weiter-)Bildung. Dabei bietet er für die Entwicklung der Qualität in den Bildungseinrichtungen ein erfahrungsbasiertes, erprobtes und wissenschaftlich ausgewiesenes systematisches Qualitätsmanagementmodell an, welches die Besonderheiten des Handlungsfeldes Bildung/Weiterbildung berücksichtigt. Das Qualitätsmanagement-Modell des Gütesiegelverbundes ist seit 2007 Referenzmodell des Landes NRW für Qualitätsentwicklung und Zertifizierung in der Weiterbildung.

Der Gütesiegelverbund Weiterbildung versteht sich als lernende Organisation, die die Anforderungen der Praxis der Weiterbildung kennt und diese in seine Organisationsstruktur sowie in sein Qualitätsmanagement-System aufnimmt. „Aus der Praxis der Weiterbildung für die Praxis der Weiterbildung.“ Dieser Grundsatz bestimmt das Handeln aller Beteiligten im Gütesiegelverbund Weiterbildung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann erweitern Sie Ihr Wissen und Ihre Fertigkeiten um

  • das Qualitätsmanagementverständnis des Gütesiegelverbundes,
  • den Umgang und Einsatz mit den Instrumenten des Zertifizierungsverfahrens,
  • eine systemische Sichtweise im Begutachtungsprozess.

Nachfolgend die Fortbildungsinhalte im Detail. Den Ablauf finden Sie in der Terminübersicht.

Zertifizierung im Gütesiegelverbund Weiterbildung

  • QM-Modelle und Verfahren nach Gütesiegelverbund Weiterbildung
  • Systemischer Ansatz im Qualitätsmanagement
  • Dialogisches Denken im Gütesiegelverbund Weiterbildung
  • Gutachtende als Vertreter*in des Gütesiegelverbundes
  • Pluralität der Bildungseinrichtungen
  • Unterstützungshilfen in der Begutachtung – Arbeitshilfen im QM-Fachportal, Moodle und internen Bereich der Homepage
  • Kalibrierungstreffen der Gutachtenden
  • Unterstützung, Akkreditierung und Beauftragung
  • Beispiele aus der Praxis

Erst-/Vorgespräch

  • Planung, Durchführung und Evaluation des Vorgesprächs
  • Informationsgewinnung
  • Materialien: Infomappe, Protokoll, Zeitplan
  • Arbeitshilfen für Einrichtungen und Gutachtende
  • Anforderungen des Gütesiegelverbundes, Richtlinien

Dokumentenprüfung/Berichtswesen

  • Unterschiedliche Berichte im Zertifizierungsverfahren
  • Anforderungen an Berichte
  • Trennung von Darstellung und Bewertung
  • Bewertungskategorien

Einrichtungsbesuch/externes Audit

  • Planung und Durchführung des Einrichtungsbesuchs
  • Dokumentenprüfung beim Einrichtungsbesuch
  • Gespräche mit den Mitarbeitenden
  • Inhalte von Einführungs- und Abschlussgespräch

Abschluss des Zertifizierungsverfahrens

  • Evaluation/Nachbereitung des Einrichtungsbesuchs
  • Bewertungskriterien beim Einrichtungsbesuch
  • Verfassen des Auditberichtes
  • Bedeutung der Bewertungskriterien für die Rezertifizierung

Lernergebnisse

Die Teilnehmenden können die Besonderheiten der Qualitätsmanagement-Modelle des Gütesiegelverbundes erörtern und diese auf Bildungseinrichtungen transferieren. Sie analysieren und reflektieren ihr berufliches Handeln im Begutachtungsprozess und können Bezüge zur systemischen Sichtweise herstellen.

Zertifikat

Zur Erlangung eines Zertifikates als Gutachter*in nach Gütesiegelverbund Weiterbildung müssen neben der Teilnahme an der Präsenz/Onlinephase die Hospitation eines Zertifizierungsverfahrens bei erfahrenen Gutachtenden, das Schreiben eines Probegutachtens sowie ein Abschlussgespräch erbracht werden.

Methoden

Eine handlungs- und kompetenzorientierte Gestaltung der Fortbildung bestimmt die methodische Ausrichtung in den einzelnen Modulen. Selbstlernphasen ersetzen Lehrvorträge, ein dialogischer Austausch wird z.B. über Arbeitsgruppen erreicht, Zeit und Raum für Ihre aktive Mitarbeit wird auch durch die Einbindung von unterschiedlichen Online-Tools geschaffen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Qualitätsmanagementbeauftrage, im QM-Tätige, Auditor*innen aus anderen QM-Bereichen

Termin

1. Modul

Im Selbststudium (ca. 6 Ust) beschäftigen Sie sich mit dem 1. Modul der Fortbildung: der Organisationsstruktur des Gütesiegelverbund Weiterbildung wie Aufgaben und Organe, Situation und Vielfalt der Bildungseinrichtungen, Grundsätzlicher Ablauf eines Zertifizierungsverfahrens sowie mit Begriffen des Qualitätsmanagements.

Ein erstes Kennenlernen mit den Trainer*innen und den weiteren Teilnehmenden erfolgt im Rahmen dieses Moduls ebenfalls. Die Umsetzung erfolgt über das QM-Fachportal und auf unserer Moodle-Lernplattform. Die erste Lerneinheit schließen Sie mit einer Wissensüberprüfung ab.

2. Modul – Präsenztermin

Am 25.08.2022 findet das 2. Modul von 10.00 bis 17.00 Uhr (8 Ust) in Dortmund statt.

3. Modul – Hospitation

Die Hospitation eines lfd. Verfahrens kann bereits nach dem 2. Modul bei einer*einem erfahrenen Gutachter*in beginnen. Zur Hospitation zählt die Dokumentenprüfung, die Begleitung eines Einrichtungsbesuchs und das Erstellen eines Probeberichts. Hierfür sollten Sie in Gänze ca. 40 Ust reservieren.

4.  bis 7. Modul – Onlinetermine

  1. Modul – Online 1

Montag, 26.09.2022 von 09.30 bis 13.00 Uhr (4 Ust)

  1. Modul – Online 2

Donnerstag, 03.11.22 von 16.30 – 20.00 Uhr (4 Ust)

  1. Modul – Online 3

Dienstag, 17.01.2023 von 09.30 bis 13.00 Uhr (4 Ust)

  1. Modul – Online 4

Donnerstag, 23.02.2023 von 16.30 – 20.00 Uhr (4 Ust)

Für Zeiten des Selbststudiums zwischen den Online-Modulen sollten Sie ca. 8 Ust einplanen.

Den Umfang von Arbeitsgruppen, ebenfalls zwischen den Online-Terminen, bestimmen Sie maßgeblich mit. 3 Termine à 90 Minuten (5 Ust) sind Pflicht.

8. Modul – Präsenztermin

Am 22.03.2023 findet das 8. Modul von 10.00 bis 17.00 Uhr (8 Ust) in Dortmund statt.

9. Modul – Individueller Präsenztermin

Abschlussgespräch nach abgeschlossener Hospitation (1 Ust)

Ort

Diese Fortbildung wird als Blended-Learning-Veranstaltung durchgeführt. Die Präsenztermine finden in Dortmund statt.

Referent*in
Kirsten Hillmann

Diplom-Pädagogin, Referentin in der Supportstelle Weiterbildung und Mitglied im Beirat des Gütesiegelverbundes

Christel Fissahn

Diplom-Sozialarbeiterin, Systemischer Coach, Geschäftsführerin im Gütesiegelverbund Weiterbildung

Teilnahmegebühr

1.140 € (1.340 € für Nicht-Mitglieder) – Der Kurs umfasst 92 Unterrichtsstunden.

Teilnahmebedingungen

Senden Sie eine Kurzbewerbung per Mail an: fortbildung@guetesiegelverbund.de. Weitere Fragen beantwortet Christel Fissahn gerne auch telefonisch unter 0176 55929835.

Nach Prüfung Ihrer Unterlagen nehmen wir zeitnah mit Ihnen Kontakt auf.

Informationen

Wir laden Sie ein zur kostenfreien Informationsveranstaltung-Online am 01.06.2022 von 17.00 – 18.30 Uhr.

Hier beantworten wir alle Fragen rund um die Gutachtendenfortbildung sowie zum späteren Einsatz.

Hinweis

Bei gegebener Voraussetzung kann für dieses Angebot eine Förderung (Bildungsscheck) beantragt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Fortbildungen

BNE-Fortbildungen:

Themenwerkstatt BNE –BNE-Veranstaltungen planen und konzipieren
02.06.2022

BNE-Informationsveranstaltung
30.08.2022

QM-Fortbildungen:

Infoveranstaltung: Fortbildung für Gutachtende
01.06.2022

Kreative Audits
08.06.2022

DIBE 2022
ab 09.08.2022

Fortbildung für Gutachtende
ab 25.08.2022

Fortbildung zur*zum Qualitätsmanagementbeauftragten
ab 15.09.2022

Themenwerkstatt KVP
15.09.2022

PASS VII
ab 14.11.2022