Qualitätsmanagement ohne Bürokratieberge – gestalten Sie Ihre Prozesse passgenau!

Datum: 20.08.2020

Weg von den Standards als starre Vorgabe – das Qualitätsmanagement ist ein hervorragendes Instrument, um betriebliche Prozesse zu erfassen, Erfolge und Engpässe aufzuzeigen, Prozesse neu zu gestalten und weiterzuentwickeln!

Wer macht was, wann, wo, wie und womit? Das Qualitätsmanagement-System bildet transparent und nachvollziehbar die wesentlichen Abläufe (betrieblichen Prozesse) einer Organisation ab und unterstützt die Mitarbeiter*innen dabei, ihren beruflichen Alltag zu strukturieren.

Einmal dokumentierte Prozesse des Ist-Zustandes, nur um die Standards zu erfüllen, tragen nicht zur Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements bei, wenn sie nicht im Sinne des KVP kontinuierlich angepasst werden. Wie dies auch ohne Bürokratieberge gelingen kann, erfahren Sie in dieser Fortbildung.

Inhalte:

  • Der prozessorientierte Aufbau des QM-Systems
  • Methoden der Prozesssteuerung und -entwicklung
  • „Es lief alles nach Plan! – nur der Plan war schlecht.“Prozesse im Team
  • Dokumentation von Prozessabläufen
  • Effektive Lenkung von QM-Dokumenten

Lernergebnis:

Die Teilnehmer*innen können betriebliche Prozesse durch den Einsatz unterschiedlicher Methoden weiterentwickeln und diese gewinnbringend für ihr QMS nutzen.

Zielgruppe

Einrichtungsleitungen, Geschäftsführer*innen, Qualitätsmanagementbeauftragte und QM-Interessierte

Methoden

Lehrgespräch, Präsentation, Einzel- und Gruppenarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Vincenz Holthaus,
Dipl. Theologe, EFQM Assessor,
Gutachter für den Gütesiegelverbund Weiterbildung

Termin

20.08.2020,
10.00 – 17.00 Uhr (8 Ust)

Ort

Haus Landeskirchlicher Dienste,

Olpe 35, 44135 Dortmund

Teilnahmegebühr

190,00 € (220,00 € für Nicht-Mitglieder)

Anmeldung

erbeten bis zum 06.08.2020
per Mail an fortbildung(at)guetesiegelverbund.de oder über das Anmeldeformular

Informationen

Fragen beantworten wir gerne auch telefonisch unter:
0231 70064-04 – Christel Fissahn, Simone Langner

Hinweis

Bei gegebener Voraussetzung kann für dieses Angebot eine Förderung beantragt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Teilnahmebedingungen

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, merken wir Sie auf der Warteliste vor. Bei einer Abmeldung bis zu 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 €. Sagen Sie später ab und Ihr Platz kann nicht belegt werden, müssen wir den vollen Teilnahmebetrag in Rechnung stellen.

Fortbildungen