„Nimm Zwei“ – an einem Tag!

Datum: 27.06.2017

Wenn dein einziges Werkzeug ein Hammer ist, wird jedes Problem zum Nagel.“ (Paul Watzlawik)

Workshop 1: „Qualitätsmanagement-Methoden“
Workshop 2: „Potentiale und Herausforderungen des Entwicklungsverfahrens“

Zwei Workshops zum kollegialen Austausch an einem Tag, an einem Ort, zu zwei Themen.
Ziele der Workshops ist es, im kollegialen Kreis Erfahrungen auszutauschen, Antworten aus der
Praxis auf eigene Fragen zu bekommen und umsetzbare Ideen mitzunehmen.

Workshop 1: „Qualitätsmanagement-Methoden“

Mit schlechtem Werkzeug lässt sich schlecht arbeiten und gutes Werkzeug muss richtig gehandhabt werden, sonst hilft es nicht.

  • Qualitätsplanung, Qualitätslenkung, Qualitätsprüfung und Weiterentwicklung des QM-System
  • Qualitätsziele, Prozessbeschreibungen und die Frage der Qualitätsdokumente
  • Audits und Management-Reviews effektiv und effizient einsetzen
  • Und was sagen unsere Kunden?
Workshop 2: „Potentiale und Herausforderungen des Entwicklungsverfahrens“

Das Entwicklungsverfahren stellt – wie der Name schon sagt – die Entwicklung der Einrichtung und des QM-Systems in den Vordergrund. Das ist in einem QM-Modell, das sich an Mindeststandards orientiert, nicht immer leicht darzustellen.

  • Durch den Reflexionsbericht die Entwicklung stärker in den Blick nehmen
  • Den Reflexionsbericht effizient formulieren und nicht nur für das Zertifizierungsverfahren nutzen
  • Durch effektive Bearbeitung der Checkliste Doppelarbeit vermeiden?
Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an an Qualitätsmanagementbeauftragte und an QM-Interessierte.

Methoden

Moderierter Erfahrungsaustausch

Referent/in

Vincenz Holthaus
Dipl. Theologe, EFQM Assessor,
Gutachter für den Gütesiegelverbund Weiterbildung

Termin

Dienstag, 27.06.2017
Workshop 1: 10.00 – 13.00 Uhr (4 Ust)
Workshop 2: 13.30 – 16.30 Uhr (4 Ust)

Ort

Haus Landeskrichlicher Dienste,
Olpe 35, 44135 Dortmund

Teilnahmegebühr

145,00 € Workshop 1 UND 2 (170,00 € für Nicht-Mitglieder)
85,00 € Workshop 1 ODER 2 (110,00 € für Nicht-Mitglieder)
Jeder Workshop ist in sich abgeschlossen, so dass die Teilnahme
auch an nur einem Teil möglich ist.

Anmeldung

erbeten bis zum 13.06.2017
per Mail an fortbildung@guetesiegelverbund.de

Informationen

Fragen beantworten wir gerne auch telefonisch unter:
0231 70064-04 – Christel Fissahn, Simone Langner

Hinweis

Bei gegebener Voraussetzung kann für diese Fortbildung
eine Weiterbildungförderung beantragt werden. Bei weiteren
Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

Teilnahmebedingungen

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Bei einer Abmeldung bis zu 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 €. Sagen Sie später ab und Ihr Platz kann nicht belegt werden, müssen wir den vollen Teilnahmebetrag in Rechnung stellen.