ZDF statt ARD – Zahlen, Daten Fakten statt Allgemeines Rumgerede und Diskutieren – Der Beitrag des QM-Systems zur Steuerung der Einrichtung/Organisation auf Basis von Daten

Datum: 30.01.2018

Ganz selbstverständlich geschieht die Angebotsplanung und -entwicklung in Weiterbildungseinrichtungen immer auch auf der Basis von gewonnenen Datenmaterial. Es fallen unterschiedliche Daten in den verschiedenen Arbeitsbereichen an. Angefangen von der ersten Erfassung reiner Zahlen im Bereich der Kursauslastung bis hin zur qualitativen Auswertung des Beschwerdemanagements. Darüber hinaus stellen unterschiedliche Anspruchsgruppen wie Geschäftsführung, Einrichtungsleitung, Vorstand oder Zuschuss- und Auftraggeber ihre eigenen Anforderungen an ein modernes und leistungsstarkes Berichtswesen. Immer müssen auf der einen Seite Zahlen und Daten erfasst und aussagekräftig dargestellt werden, damit sie auf der anderen Seite effizient ausgewertet werden können. Dies ist durchaus eine große Herausforderung, die durchdacht und sich in einem guten Berichtssystem widerspiegeln muss.

Das Berichtssystem muss passgenau und praxisnah für Ihre Einrichtung sein, damit Doppelarbeiten vermieden werden können.

  • Aufgaben und Anforderungen an ein systematisches Berichtswesen
  • Ein oder mehrere Berichtswesen für verschiedene Anspruchsgruppen
  • Die Bedeutung von Kennzahlen – Kennzahlen ermitteln und nutzen
  • Der Zusammenhang von Zahlen, Daten und Informationen
  • Ihr Berichtswesen effektiv und passgenau gestalten
  • Das Zusammenspiel von Berichtswesen und Management-Review

Lernergebnis:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ein für ihre Einrichtung/Organisation passgenaues Berichtssystem entwickeln.

Zielgruppe

Einrichtungsleitungen, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, Qualitätsmanagementbeauftragte und QM-Interessierte

Methoden

Lehrgespräch, Präsentation, Einzel- und Gruppenarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch

Referent/in

Vincenz Holthaus
Dipl. Theologe, EFQM Assessor,
Gutachter für den Gütesiegelverbund Weiterbildung

Termin

Dienstag, 30.01.2018
10.00 – 17.00 Uhr (8 Ust)

Ort

Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35, 44135 Dortmund

Teilnahmegebühr

190,00 €  (220,00 € für Nicht-Mitglieder)

Anmeldung

erbeten bis zum 17.01.2018
per Mail an fortbildung@guetesiegelverbund.de oder über das Anmeldeformular

Informationen

Fragen beantworten wir gerne auch telefonisch unter:
0231 70064-04 – Christel Fissahn, Simone Langner

Hinweis

Dieser Workshop ist ein Wahlmodul innerhalb der Fortbildung zur/zum „QM-Prozessbegleiter/in“, kann jedoch auch einzeln gebucht werden.

Bei gegebener Voraussetzung kann für dieses Angebot eine Förderung beantragt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Teilnahmebedingungen

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Bei einer Abmeldung bis zu 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 €. Sagen Sie später ab und Ihr Platz kann nicht belegt werden, müssen wir den vollen Teilnahmebetrag in Rechnung stellen.

News

Christel Fissahn und Frank Schröder – neues Sprecher/in-Team der BALB

Die Mitgliedsverbände der BALB haben auf ihrer Sitzung am 27.06.2017 in Hamburg Christel Fissahn, Geschäftsführerin des Gütesiegelverbundes Weiterbildung zur Sprecherin und Frank Schröder, Geschäftsführer der k.o.s. GmbH zum stellvertretenden Sprecher gewählt. www.ba-lb.de

Fortbildungen