Reframing der Weiterbildung?

Datum: 15.05.2017

Den DQR als Reflexionshilfe zur Gestaltung von Weiterbildungsangeboten nutzen!

Inhalte:

  • Grundprinzipien zum Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR)
  • Lernergebnisse als ZentralkategoriePlanung kompetenzorientierter Weiterbildung
  • Lernergebnisse als Zentralkategorie

Ziel des Workshops ist es, dass Sie

  • den DQR als Transparenzinstrument mit seiner Struktur und den Deskriptoren als
    Zuordnungshilfe verstehen,
  • die Kriterien zur Anschlussfähigkeit eigener Weiterbildungsangebote benennen können,
  • Lernergebnisse für die eigenen Angebote formulieren,
  • den Perspektivwechsel von der Input- zur Output-Orientierung sowohl in der Planung,
    Gestaltung und Auswertung der Bildungsangebote realisieren,
  • das Potenzial des DQR als Reflexionshilfe zur Professionalisierung der eigenen
    pädagogischen Arbeit als auch als Unterstützungsinstrument zur Weiterentwicklung
    der Bildungseinrichtung erkennen.
Zielgruppe

Pädagogische Mitarbeiter/innen, die mit der Planung und Konzeption von
Weiterbildungsangeboten betraut sind.

Methoden

Kurzvortrag, Lehrgespräche, Moderationssequenzen, Gruppenarbeit,
Kollegiale Beratung

Referent/in

Christel Fissahn
Systematischer Coach, Auditorin Bildungsmanagement

Termin

Montag, 15.05.2017,
10.00 – 16.00 Uhr (6Ust)

Ort

Haus Landeskirchlicher Dienste,
Olpe 35, 44135 Dortmund

Teilnahmegebühr

145,00 € (170,00 € für Nicht-Mitglieder)

Anmeldung

erbeten bis zum 28.04.2017
per Mail an fortbildung@guetesiegelverbund.de

Informationen

Fragen beantworten wir gerne auch telefonisch unter:
0231 70064-04 – Christel Fissahn, Simone Langner

Hinweis

Bei gegebener Voraussetzung kann für diese Fortbildung
eine Weiterbildungsförderung beantragt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Teilnahmebedingungen

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs
berücksichtigt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine
Anmeldebestätigung. Sollte die Veranstaltung bereits
ausgebucht sein, merken wir Sie auf der Warteliste vor.
Bei einer Abmeldung bis zu 14 Tagen vor Beginn der
Veranstaltung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in
Höhe von 30,00 €. Sagen Sie später ab und Ihr Platz kann
nicht belegt werden, müssen wir den vollen
Teilnahmebetrag in Rechnung stellen.