Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist in der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2030 und die darin formulierten 17 Nachhaltigkeitsziele ein wesentliches Handlungsfeld. Sie soll allen Menschen ermöglichen, sich die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten, Werte und Verhaltensweisen anzueignen, um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.

Der “Nationale Aktionsplan BNE“, der unter Federführung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter Einbeziehung von Akteuren aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft entstanden ist, ist der deutsche Beitrag zum “UNESCO-Weltaktionsprogramm BNE“.

Der Nationale Aktionsplan zielt unter anderem auf die strukturelle Verankerung von BNE in allen Bildungsbereichen ab, was die zunehmende und übergreifende Bedeutung von BNE für das lebenslange Lernen unterstreicht.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat in Weiterführung der Landesstrategie BNE und in Anknüpfung an den Nationalen Aktionsplan sich in der“ Leitlinie BNE NRW“ dieses Anliegen zu eigen gemacht und Wege zur Umsetzung bereitet.

Berufung als BNE-Zertifizierungsstelle

Der Gütesiegelverbund Weiterbildung wurde vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen als BNE-Zertifizierungsstelle berufen. Hiermit wird das gemeinsame Ziel, die BNE-Zertifizierung von Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung zu fördern, verfestigt. Einrichtungen der Weiterbildung, die sich unter Verwendung der BNE-spezifischen Ergänzung beim Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifizieren lassen, werden auch mit dem Siegel BNE-Zertifizierung NRW ausgezeichnet.

Hier finden Sie weitere Informationen!

Fortbildungen