Bildung für nachhaltige Entwicklung

Unter Aufnahme der Impulse der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ und der neuen Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der UN, hat die Landesregierung für Nordrhein-Westfalen die Strategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft lernen NRW (2016-2020)“ beschlossen. Damit sind auch neue Akzente für ein Gesamtkonzept von Bildung gesetzt worden.

Die Landesstrategie soll zu einer Verankerung von BNE in allen Bereichen des Bildungswesens führen. BNE wird dabei als umfassender Bildungsansatz verstanden, der die Transformationen der Gesellschaft hin zu einer nachhaltigen Entwicklung begleiten soll. Für die Weiterentwicklung von BNE hält das Land auch die Einbeziehung der gemeinwohlorientierten Weiterbildung für unerlässlich.

Dabei soll künftig ein BNE-Zertifikat als freiwilliges Instrument zur Auszeichnung guter BNE-Arbeit landesweit eingeführt werden.

Berufung als BNE-Zertifizierungsstelle

Der Gütesiegelverbund Weiterbildung wurde vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen als BNE-Zertifizierungsstelle berufen. Hiermit wird das gemeinsame Ziel, die BNE-Zertifizierung von Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung zu fördern, verfestigt. Einrichtungen der Weiterbildung, die sich unter Verwendung der BNE-spezifischen Ergänzung beim Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifizieren lassen, werden auch mit dem Siegel BNE-Zertifizierung NRW ausgezeichnet.

Fortbildungen

13.11.2019

QM-Refresher-Tag: Die Rezertifizierung steht an – was ist zu tun?

Unser Dauerbrenner:
Fortbildung zur*zum QM-Prozessbegleiter*in
Ein Einstieg ist laufend möglich!

 

Alle unsere Fortbildungsangebote finden Sie hier.