Branchenmodell Weiterbildung

Das Qualitätsmanagement-Modell nach Gütesiegelverbund Weiterbildung ist ausgerichtet auf die speziellen Belange von Weiter- und Bildungseinrichtungen und bietet diesen die Möglichkeit, ihre Struktur, ihre Abläufe und ihr pädagogisches Handeln darauf hin zu hinterfragen, ob sie die einrichtungsspezifischen Bildungsprozesse unterstützen und weiterentwickeln.

Das QM-Modell besteht aus vier Qualitätsbereichen, in denen Standards für die Qualitätsentwicklung festgelegt sind. Jeder Qualitätsbereich hat einen bestimmten thematischen Schwerpunkt:

  • Im Qualitätsbereich 1 werden die Prozesse beschrieben, die notwendig sind, um das Bildungsangebot und den Bildungsprozess zu realisieren.
  • Der Qualitätsbereich 2 stellt als wichtigste Ressource das haupt- und nebenberufliche Personal ins Zentrum.
  • Im Qualitätsbereich 3 legt die Einrichtung dar, durch welche Maßnahmen sie den Schutz der Teilnehmer/innen im Rahmen der von ihr gegebenen Strukturen gewährleistet.
  • Im Qualitätsbereich 4 wird die Bildungseinrichtung als Organisation mit ihrem Aufbau, ihren Leistungen und der Führungsverantwortung beschrieben. Ferner dient dieser Qualitätsbereich dazu, die gesamte Einrichtung, ihre Qualitätskultur sowie ihre Instrumente zur Qualitätsentwicklung systematisch zu überprüfen, so dass die Ergebnisse in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess einfließen können.

Alle Qualitätsbereiche sind beschrieben durch ihre Komponenten, Verfahren und Instrumente, Standards sowie Nachweismöglichkeiten.

Die „Komponenten” beschreiben die Bestandteile des jeweiligen Qualitätsbereichs, die mit entsprechenden „Verfahren und Instrumenten” umgesetzt werden können.

In den „Standards” sind die Mindestanforderungen festgelegt, die eine Einrichtung/Organisation erfüllen muss, um das Zertifikat nach Gütesiegelverbund Weiterbildung zu erhalten. Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens muss die Einrichtung/Organisation nachweisen, dass sie alle Standards erfüllt. Dabei müssen die als Nachweis geltenden Dokumente angegeben werden. Die Nachweise können je nach Einrichtung unterschiedlich sein. In der Spalte „mögliche Dokumente/Nachweise” sind Beispiele für Dokumente aufgelistet, mit denen die Einrichtung die Erfüllung der Standards nachweisen kann.

 

Das QM-Modell Branchenmodell Weiterbildung

Das Qualitätsmanagement-Modell nach Gütesiegelverbund Weiterbildung Version 2015
Stand: 24.01.2018
Redaktionelle Änderungen: 03/2020

 

 

Fortbildungen

BNE-Fortbildungen:

Los geht’s! BNE Basics – Anliegen, Zielsetzungen und Herausforderungen für Weiterbildungseinrichtungen

17.02.2022

Die BNE-Strategie – Leitfaden zur Verankerung von BNE in Weiterbildungseinrichtungen

24.03.2022

BNE-Zertifizierung auf den Punkt gebracht: Infoveranstaltung zur BNE-Spezifikation und dem Zertifizierungsverfahren

06.04.2022

Kompetenzen als Schlüssel für Veränderung in der BNE

28.04.2022

Themenwerkstatt BNE –BNE-Veranstaltungen planen und konzipieren
02.06.2022

QM-Fortbildungen:

Führungsaufgabe Qualitätsmanagement
27.01.2022

Agile Methoden im Qualitätsmanagement
02.03.2022

Fortbildung zur*zum Qualitätsmanagementbeauftragten – ausgebucht
März 2022

– – – – – –

Alle Fortbildungen finden als ONLINE-Veranstaltungen statt!